Archiv für Dezember, 2021

Babsis Neujahrspaket am 07.01. & 14.01.22 ab 18.00 Uhr

Erstellt am: Mittwoch, 29. Dezember 2021 von WB-Admin

Am 14.01.22 ab 18.00 Uhr könnt ihr  HIER teilnehmen. Bis später!

Seid wieder live dabei, wenn die Winzerin Babsi den Kochlöffel schwingt. Abgestimmt auf die Weine im Neujahrspaket zaubert sie zusammen mit Ihrem Mann Manfred Baumann ihre Lieblingsgerichte zum Mitkochen – ein wunderbares Abendprogramm für Liebhaber des guten Geschmacks. 

Dieses Mal beginnen wir das Neue Jahr genussvoll mit eleganten Weinen und leckerem Essen. Jungwinzer Felix Baumann stellt uns einen ganz besonderen Wein namens „Wildwuxx“ vor. Ihr dürft auf ein neues Geschmackserlebnis gespannt sein!

Tipp: Unser Neujahrspaket ist übrigens das ideale Weihnachtsgeschenk für alle Weinfreunde – in unserem Online-Shop kann man es sich einfach nach Hause liefern lassen: Zum Neujahrspaket »

Die Teilnahme ist kostenlos!

Bis dahin wünschen wir schon mal einen Guten Rutsch!

 


Für den zweiten Abend am 14.01.22 haben wir folgende 2 Rezepte, die wir mit euch kochen:

 

Salat mit karamellisierten Nüssen im Parmesankörbchen

Für 4 Personen

Zutaten:

Für die Parmesankörbchen

150g Parmesan fein gerieben

1EL Speisestärke

 

Für die Nüsse

75g Walnüsse

15g Butter

3TL Zucker etwas Salz

 

Für den Salat

50g Rucola, 50g Feldsalat,8 Kirschtomaten, eine halbe Zwiebel, 1 Karotte,

3EL Essig ,1 EL Himbeeressig, Salz und Pfeffer, 6 EL Olivenöl, halber TL Zucker, halber TL Senf

Zubereitung:

Den Backofen auf 180° Ober und Unterhitze vorheizen. Den fein geriebenen Parmesan in einer Schüssel mit der Stärke vermischen. Auf ein vorbereitetes Backblech mit Backpapier runde Kreise mit circa 15 cm Durchmesser streuen. Es passen immer zwei auf ein Blech. Das Blech mit den Parmesankreisen im Ofen circa 5-6 Minuten backen, bis es leicht bräunt. Den fertigen Käsetaler herausnehmen, und noch heiß vorsichtig vom Papier heben und auf eine umgedrehte, kleine Schüssel legen. Das Körbchen vollständig kalt werden lassen und abheben.

Walnusskerne grob hacken und in einer Pfanne bei mittlerer Hitze ohne Fett leicht rösten. Butter dazugeben, mit dem Zucker und einer Prise Salz bestreuen und unter Rühren karamellisieren lassen.

Im Anschluss die Nüsse auf Backpapier auskühlen lassen.

Den Feldsalat und den Rucola waschen und putzen, die Kirschtomaten vierteln, die Karotte halbfein reiben und die Zwiebel in dünne Ringe schneiden.

Für die Salatsoße die beiden Essigsorten mit Salz, Pfeffer, Zucker und Senf verrühren. Das Olivenöl in dünnem Strahl dazugeben und unter ständigem Rühren verbinden.

Den Salat portionsweise in die Körbchen geben und mit der Marinade anrichten.

 

Spaghetti mit Krabben oder Garnelen und Speck

Für 4 Personen

Zutaten:

400g Spaghetti,

1 Zwiebel

100g geräucherter Speck

2 Rosmarinzweige

250g Garnelen oder Krabben

3 Eigelb

Salz, Olivenöl, grob gem. schwarzer Pfeffer, Butter

 

Zubereitung:

Die Nudeln nach Packungsangabe in stark gesalzenem Wasser al dente kochen.

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Speck klein würfeln, die Rosmarinnadeln abzupfen. Die Garnelen in einem Sieb waschen und abtrocknen lassen.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln, Speck und die Garnelen darin scharf anbraten. Salzen und Pfeffern und alles so lange braten, bis der Speck schön kross ist. 4 EL Butter und den Rosmarin dazugeben und mitrösten.

Die Eigelbe in einer Schüssel mit 1 Schöpfkelle Nudelkochwasser und 4 EL Olivenöl verrühren.

Die Nudeln in ein Sieb abgießen, zum Eigelb in die Schüssel geben und damit verrühren.

Die Pasta auf den Tellern anrichten, die Garnelen-Speck Mischung darüber geben und schwarzen Pfeffer darauf mahlen.

Wer mag, kann auch mit Chili Öl nachwürzen

Vegetarische Variante:

Einfach anstatt der Garnelen mit in Streifen geschnittenen Zucchini und Tomaten arbeiten. Hier aber noch Knoblauch dazugeben zwecks der Würze.

 

 


Für den ersten Abend öffnen wir folgende Weine: Wildwuxx ( bitte schon eine Stunde vorher öffnen oder dekantieren), Rotling und Riesling. Alle Weine bitte kühlen.

 

Hier ist die drei ersten Rezepte und die Einkaufsliste:

 

Bruschetta mit Lachs und Kräutern

Für 4 Personen

Zutaten:

4EL Olivenöl

350g Lachsfilet mit Haut

4 Lorbeerblätter, 4 Wacholderbeeren

120ml Riesling, 2 El Honig

Halbe Biozitrone,

8 Baguette Scheiben

2 Knoblauchzehen geschält,

120g Frischkäse, Fleur de Sel, schwarzer Pfeffer,

Kresse und frischer Salbei zum verzieren

 

Zubereitung:

Den Backofen auf 200° vorheizen. Etwas Öl in eine ofenfeste Form geben und das Lachsfilet mit der Hautseite nach unten hineinlegen. Lorbeerblätter, Wacholderbeeren und den Honig im Wein auflösen und dazugeben. Das Filet leicht salzen. Den Saft der halben Zitrone zum Fisch geben. Die Form nun mit Alufolie abdecken und das Ganze 15-20 Minuten im Ofen backen, bis der Fisch gerade so gar ist. Innen sollte er noch rosa sein. Aus dem Ofen nehmen, die Folie entfernen und den Lachs abkühlen lassen.

Die Brotscheiben auf ein Backblech legen, Mit Öl bestreichen und leicht salzen. 10-12 Minuten im Backofen rösten, bis sie goldbraun sind. Noch warm mit den geschälten Knoblauchzehen abreiben. Abkühlen lassen.

Den abgekühlten Lachs vorsichtig enthäuten und in Stücke teilen. Die Flüssigkeit auffangen.

Die gerösteten Brotscheiben großzügig mit dem Frischkäse bestreichen. Lachs ansprechend darauf verteilen. Ein wenig von der aufgefangenen Flüssigkeit darauf beträufeln  und mit schwarzem Pfeffer und Salz würzen. Mit Kräutern garnieren.

 

 

Lachs mit eigener Gewürzpaste und Minzjoghurt

Für 4 Personen

 

Zutaten:

110ml Sonnenblumenöl

3 EL Mehl

4 dicke Lachsfilets

6 Knoblauchzehen, 2 TL Paprikapulver edelsüß, 1 EL Kümmel mit dem Mörser gemahlen,

11/2 TL gem. Kreuzkümmel, ½ TL Cayennepfeffer,

½ TL Zimt, 1 grüne Chilischote, 3 EL Tomatenmark, 2 TL Zucker, 2 EL Zitronensaft, 2 EL grob gehacktes Koriandergrün, 1 Zitrone geviertelt, Salz und schwarzer Pfeffer,

Für das Minzjoghurt:

200g griechischen Joghurt, frische Minze, Salz

 

 

Zubereitung:

In einer großen Deckelpfanne 2 EL Öl erhitzen. Das Mehl in einem tiefen Teller kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und den Fisch darin wenden. Überschüssiges Mehl abklopfen und die Steaks auf jeder Seite 1-2 Minuten bei starker Hitze anbraten. Herausnehmen und die Pfanne ausreiben.

Knoblauch, Gewürze und Chili mit 2 EL Öl mit dem Stabmixer pürieren. Falls nötig noch etwas Öl hinzufügen, damit eine homogene Masse entsteht.

Das restliche Öl in der Pfanne erhitzen und die Gewürzpaste 30 Sekunden anbraten. Vorsichtig es kann spritzen, 150ml Wasser angießen und das Tomatenmark einrühren. Zum Köcheln bringen, dann Zucker, Zitronensaft, ¾ TL Salz und etwas Pfeffer hinzufügen, die Soße anschließend noch einmal abschmecken.

 

Das Joghurt in eine kleine Schüssel geben, die Minze waschen und klein schneiden und unter den Joghurt mischen. Das Ganze mit etwas Salz abschmecken.

 

Safranreis mit Datteln und Kräutern

Für 4 Personen

Zutaten:

40g Butter

360g Basmatireis (kalt abgespült und gut abgetropft)

560ml kochendes Wasser

1 TL Safranfäden oder Pulver (in 3 El heißem Wasser eingeweicht)

1 Packung getrocknete Datteln

1 Bund Dill

1 Bund Kerbel

1 Bund Estragon

Optional 1 Bund Korianther, Salz und Pfeffer

 

Zubereitung:

Safranfäden mit 3 EL heißem Wasser für 30 Minuten einweichen. Die Kräuter fein schneiden und die Datteln fein hacken.

Die Butter in einem Topf zerlassen und den Reis darin anschwitzen. Das kochende Wasser angießen, mit 1 TL Salz und etwas Pfeffer würzen und gut umrühren. Den Topf mit Deckel fest verschließen und den Reis 15 Minuten bei sehr geringer Hitze garen, bis das Wasser weg ist.

Den Topf vom Herd nehmen und das Safranwasser über ein Viertel des Reises gießen. Den Topf sofort mit einem Geschirrtuch bedecken, den Deckel wieder auflegen und den Reis 5 Minuten ruhen lassen.

Den weißen Reis in eine große Schüssel füllen und mit einer Gabel auflockern. Die gehackten Datteln mit den kleingeschnittenen Kräutern unterrühren. Den Safranreis auch auflockern und kurz unter den weißen Reis mischen. Den Reis noch einmal abschmecken, in eine schöne Schüssel füllen.

 

 

EnglishGerman