Archiv für Dezember, 2023

Versandkostenfrei zu Weihnachten

Erstellt am: Dienstag, 12. Dezember 2023 von WB-Admin

Wir wünschen unseren Kundinnen und Kunden ein fröhliches Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr! Mit der versandkostenfreien Bestellung (ab 100 Euro Einkaufswert) in unserem Online-Shop können Sie noch schnell Ihre Festtagsvorräte auffüllen, damit diese genussreich gelingen. Wir wünschen viel Freude beim Genießen.

Liebe Grüße,
Babsi und Manfred

Das Angebot ist gültig bis zum 31.12.23

ONLINE-EVENT: Babsis Kochabend am 01.03 & 08.03.2024

Erstellt am: Montag, 4. Dezember 2023 von WB-Admin

Der Frühling steht schon vor der Tür, frische Gerichte, die zur Jahreszeit passen, warten auf Euch.

Wir starten am Freitag, den 01.03 & der 08.03.2024. Beginn ist jeweils um 18:30 Uhr.

Wir veranstalten ein Wein-Meeting , in welchem wir mit Euch online kochen möchten. Die Rezepte sind unkompliziert, schnell zubereitet, aber richtig lecker und vor allem passen sie sehr gut zu unseren Weinen 😉
Vorher verschicken wir ein Weinpaket mit 6 verschiedenen Weinen, die wir an 2 Kochabenden mit Euch verkosten. Das Genießerpaket kostet 65 Euro.

Der Zoomlink wird kurz vor dem Event hier veröffentlicht.

Ihr könnt entweder zuhause mitkochen, oder einfach nur mitmachen und uns Fragen im Chat stellen.
Wir freuen uns auf Euch und die schönen gemeinsamen Abende! Das Kochpaket mit den passenden Weinen könnt ihr  in unserem Shop online unter Genießerpaket bestellen, oder auch einfach unter info@weingut-baumann.de.

Sagt am Besten gleich Euren Freunden Bescheid, dass sie sich zu Euch gesellen sollen. Denn an diesen Abenden wird wieder zusammen lecker gegessen und getrunken. Wir freuen uns auf Euch!

Liebe Grüße, Babsi und Manfred

 

Bitte für den 08.03.24 die folgenden Weine kaltstellen:

 

2022er Bacchus Blinker

2017er Riesling

2022er Riesling

 

Gefüllte Aprikosen mit Ziegenkäse

Als kleine Vorspeise für unsere Rieslinge

Zutaten:
150g getrocknete Softaprikosen, 60ml Apfelsaft, ½ TL Anissamen, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, 80g Ziegenfrischkäse, 2EL Schnittlauchröllchen fein, Salz

Zubereitung:
Die Aprikosen in einen Topf geben und mit dem Apfelsaft übergießen und einmal aufkochen lassen.
Danach mit dem Anissamen würzen und noch 4-5 Minuten köcheln lassen. Die Flüssigkeit vollständig einkochen lassen. Die Aprikosen mit etwas Salz würzen, aus dem Topf nehmen und abkühlen lassen.
Inzwischen den Ziegenfrischkäse in eine kleine Schüssel geben, mit Salz und Pfeffer würzen und die Schnittlauchröllchen untermengen.
Die abgekühlten Aprikosen am Einschnitt aufklappen, 1 Klecks Frischkäse in eine Hälfte geben und mit der anderen wieder verschließen.
Die fertigen gefüllten Aprikosen auf einem kleinen Teller schön anrichten.

Knäckebrot – schnell gemacht

Für 4 Personen

Zutaten:

60g Buchweizenmehl, 60g zarte Haferflocken, 40g Sonnenblumenkerne, 40g geschroteter Leinsamen, 200ml lauwarmes Wasser, 1 EL Olivenöl, ½ TL Fleur de Sel
Backpapier und Backblech

Zubereitung:

Den Backofen auf 175° Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.
Das Buchweizenmehl, Haferflocken, Sonnenblumenkerne und den Leinsamen in einer Schüssel vermischen. Dann das lauwarme Wasser mit dem Öl zur Mehlmischung geben, gut mit einem Kochlöffel verrühren.
Den Teig auf das Blech geben und mit einer Palette oder einem Teigschaber 3-4 mm dünn zu einem Rechteck glatt verstreichen. Mit dem Salz bestreuen und den Teig etwa 5 Min. quellen lassen.
Das Knäckebrot in den Backofen schieben und 15 Min. backen. Danach das Blech herausnehmen und die Teigplatte mit einem Messer in die gewünschte Form vorschneiden. Dann das Blech wieder in den Ofen geben und weitere 35 Min. knusprig goldbraun backen. Anschließend herausnehmen und abkühlen lassen.

 

Feines Petersilienpüree mit Feta und roten Zwiebeln (vegetarisch)

Für 4 Personen

Zutaten:

Für das Püree:
400g mehligkochende Kartoffeln, Salz, 2 Bund glatte Petersilie, 60g Butter, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, Muskatnuss, 80 ml heiße Milch

Für den Feta:
200g Feta, 1 TL Rapsöl, 1 rote Zwiebel, 20g Sonnenblumenkerne, 2 EL Weißweinessig, 1 TL flüssiger Honig, Salz, schwarzer Pfeffer, 1 EL Traubenkernöl, 1 EL Walnussöl, Stabmixer, Kartoffelpresse

Zubereitung:

Die Kartoffeln waschen und in reichlich Salzwasser circa 20-25 Minuten weichkochen. Abgießen und etwas abkühlen lassen.
Den Backofen auf 100°C vorheizen. Den Feta mit den Händen grob zerbröseln und in der Form verteilen. In den Backofen schieben und darin 10-15 Min. warm stellen.
Das Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelringe und die Sonnenblumenkerne darin goldbraun rösten. Mit dem Essig ablöschen und den Honig dazugeben, kurz durchrühren und vom Herd ziehen.
Mit Salz und Pfeffer würzen und beide Öle einrühren.
Für das Püree die Petersilienblätter in einen hohen Becher geben. Die Butter in einem Topf zerlassen und lauwarm zur Petersilie geben. Etwas salzen und pfeffern und etwas frische Muskatnuss dazu geben, danach mit dem Stabmixer pürieren.
Die weich gekochten Kartoffeln schälen und durch die Kartoffelpresse drücken. Die durchgedrückten Kartoffeln mit der heißen Milch glattrühren, die Petersilienpaste dazugeben und alles gut mischen.
Das Püree mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss nachwürzen.
Zum Anrichten das Püree mit einem Löffel auf den Teller streichen, die lauwarmen Fetabrösel darauf geben und mit der Zwiebelmasse anrichten. Eine Spitze unseres Knäckebrotes in die Masse stecken.

Wer mag, der kann sich dazu auch ein feines Rumpsteak braten, es schmeckt köstlich dazu.

 


Bitte für den 1.3.24 die folgenden Weine kaltstellen:

 

Nakkt und bunt

Pet-Nat

Silvaner Kabinett

 

Linsensalat mit Aprikosen und Brie (nakkt und bunt)

 

100g Belugalinsen, 100 mL Gemüsebrühe, ½ Karotte gewürfelt, ½ Lauch gewürfelt, ¼ Sellerie gewürfelt, Ras el-Hanout, Weißweinessig, 40 g getrocknete Aprikosen, Kräuter eurer Wahl (Koreander, Petersilie und Minze), Salz

400g Tortenbrie, Koreandergrün, 1 TL Kreuzkümmelsamen (geröstet), 30 mL Olivenöl, 10 mL Limettenöl (alternativ Olivenöl mit Limettensaft), Cayennepfeffer

 

Vorbereiten:

Linsen 1 h in kaltes Wasser einweichen, Aprikosen fein Würfeln, Kräuter fein hacken, Brie in kleine Würfel schneiden

 

Kochen:

Linsen in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze erwärmen. Anschließend mit Gemüsebrühe auffüllen. Gemüsewürfel, Gewürze und i TL Essig hinzufügen und die Linsen 20 min garen lassen. Die gewürfelten Aprikosen mit den gehackten Kräutern mischen. Linsen abkühlen lassen mit Salz abschmecken.

Brie mit Koreander, Kreuzkümmelsamen, Olivenöl, Limettenöl und Cayennpfeffer vermengen.

Nun beides auf einem Teller anrichten und garnieren.

 

Miesmuscheln in Maracuja (Pet-Nat und Silvaner Kabinett)

 

100 mL Olivenöl, 200g fein gewürfeltes Suppengemüse, 3 Loorbeerblätter, 5 Pimentkörner, Salz, 1 kg Miesmuscheln, 100mL Weißwein, 500mL Karottensaft, 1 Sternanis, 1 Orange, 2 Maracujas, 50g kalte Butter, 1 Ciabatta oder Baguette

 

Vorbereiten:

Suppengemüse (Lauch, Karotten und Sellerie) fein Würfeln, Muscheln putzen (geöffnete Exemplare wegwerfen)

 

Kochen:

Die Gemüsewürfel mit 1 EL Olivenöl in einen Topf geben und anschwitzen und salzen. Die Muscheln noch nass dazugeben und den Topfdeckel aufsetzten. Dann 3 min unter leichtem Schwenken garen. Die Muscheln in ein Sieb abgießen und den Fond auffangen. Das Muschelfleisch aus den geöffneten Schalen auslösen (geschlossene Muscheln wegwerfen). Den Fond durch ein Sieb passieren. Karottensaft mit Anis in einen kleinen Topf geben und aufkochen und dann bei kleiner Hitze eindicken lassen. Kurz vor dem Karamelisieren den Orangensaft zum Ablöschen nutzen. Bei Seite stellen.

Brot schneiden mit Öl beträufeln und bei 160 Grad in den Ofen geben. 200 mL Muschelfond in einem Topf erwärmen. Butter, Öl und Saft der Maracuja zu geben und aufschlagen. Die Muscheln hinzufügen und leicht erwärmen.

Das Karottenkaramel auf den Streichen und die Muscheln samt Soße darauf geben. Mit dem gerösteten Brot schmecken lassen.